Augen auf! 100 Jahre Leica Fotografie

Die Erfindung der Leica hat die Welt vor 100 Jahren revolutioniert. Die Leica war günstig, schnell, leicht und vor allem klein. Darüber hinaus glänzte die Leica durch eine leise Mechanik, kurze Verschlusszeiten und einen unkomplizierten Objektivwechsel. Dies läutete in der Tat einen kulturellen Wandel ein, von nun an war es für jeden möglich unterschiedlichste Perspektiven einzunehmen und die Welt spontan in Bildern einfangen. Die Ausstellung (Öffnungszeiten täglich 9.00-19.00 Uhr, Eintritt frei) im Kunstfoyer der Versicherungskammer Kulturstiftung (Maximilianstr. 53, 80530 München) zeigt einen historischen Streifzug durch die Fotografie. In über 300 Bildern nationaler und internationaler Fotografen und mittels Zeitschriften und Fotobüchern verdeutlicht die Ausstellung „Augen auf! 100 Jahre Leica Fotografie“ vor allem deren Bedeutung für den Journalismus und die neuartigen Einsatzmöglichkeiten in der Kunst. Die Bandbreite reicht hier von der klassischen Moderne bis hin zur heutigen Street Photography! „Augen auf! 100 Jahre Leica Fotografie“ verspricht nicht nur eine spannende Zeit für (Hobby-)Fotografen, sondern für jedermann, der auch an historischen Entwicklungen und Veränderungen interessiert ist.

Leica München

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.