MARCEL DUCHAMP IN MÜNCHEN 1912

Im Lenbachhaus findet noch bis 15. Juli 2012 eine Ausstellung zum hundertjährigen Jubiläum des Aufenthalts von Marcel Duchamps in München statt. Dieser prägenden Station wird in dieser Ausstellung Rechnung getragen. Marcel Duchamp hat, durch seine Ideen, einen Wandel in der Kunstgeschichte herbeigeführt.

Seine Zeit in München hatte einen weitreichenden Einfluss auf seine erfolgreichsten Werke, welche mittlerweile auch im Museum of Modern Art in New York ausgestellt werden. Duchamp ließ sich auch durch technische Ausstellungsstücke des Deutschen Museums und der Bayerischen Gewerbeschau inspirieren.

Im Leben von Marcel Duchamp haben auch zahlreiche Freundschaften und Liebschaften eine große Rolle gespielt. Viele seiner Wegbegleiter haben einen bleibenden Eindruck in seinem Leben hinterlassen.

München war auch laut eigenen Notizen sehr bedeutend: „Mein Aufenthalt in München war der Ort meiner völligen Befreiung“. Lasst euch durch diese Ausstellung von der Bedeutung Münchens im Leben von Marcel Duchamp faszinieren und lernt zahlreiche Werke des großen Künstlers kennen. Hier werden viele private Anekdoten erzählt und man bekommt einen umfangreichen Einblick in die Entstehungs- und Entwicklungsgeschichte einzelner Werke. Zudem werden auch der Einfluss Duchamps auf den Kunstbegriff und die Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts beleuchtet.

Das Besondere an dieser Ausstellung ist die Tatsache, dass die Werke Duchamps bisher weder in einer Einzelausstellung in München zu sehen waren, noch eines seiner Werke zu einer öffentlichen Sammlung in München gehören. Ein Teil der Leihgaben stammen zum Beispiel aus dem Centre Georges Pompidou in Paris oder aus dem Tate in London.

Wir wünschen euch einen tollen Tag im Museum! Wir sind gespannt auf die Hintergründe und Details aus dem Leben Duchamps!

Weitere Informationen zu dieser Ausstellung findet ihr hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.